Aufgaben, Kooperationen, Lösungsansätze

Bachpatentag am 09.09. am der Nister

Nister_ARGE_9226

Nach den Veranstaltungen der landesweiten Veranstaltungsreihe in Trier-Quint und Bruchmühlbach-Miesau gestaltet  die ARGE Nister am Samstag, 09. September 2017 im Dorfgemeinschaftshaus von Stein-Wingert den Auftakt der Reihe im Westerwald.

Seit 1997 organisieren und engagieren sich in der Arbeitsgemeinschaft Pächter und Privatpersonen,  um die malerische und ökologisch hochwertige Nister rein zu halten und naturnah zu entwickeln. Nebengewässer der Nister wie Kleine Nister, Schwarze Nister und Hornister sind einbezogen. Die ARGE Nister übernimmt hier für über 45 km Gewässerverlauf die Patenschaft, seit 2004 ebenfalls für den oberen Teil der Wied. Unter anderem fördert sie praktisch, ideell und erfolgreich im Programm LACHS 2020 die Rückkehr des ehemals heimischen Atlantischen Lachses.

Die ARGE Nister und arbeitet neben anderen mit der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, den Universität Koblenz-Landau und Greifswald, der Verbandsgemeinde Hachenburg, den Ortsgemeinden und Landkreisen, der Unteren Wasserbehörde Koblenz und lokalen Unternehmen und Forschungseinrichtungen effektiv und erfolgreich zusammen.

Thema der Exkursion ist die Gewässerökologie der Nister.

Manfred Fetthauer zeigt den Einfluss der Fischfauna auf die „Algenblüte“ im Gewässer und thematisiert den Einfluss des Kormorans auf die Fischbestände der Nister.

Zum Bachpatentag:

Die Bachpatentage der Aktion Blau Plus, die 2017 an sechs Samstagen und an sechs verschiedenen Veranstaltungsorten stattfinden, bieten Bachpaten einen Rahmen, eigene Erfahrungen einzubringen. Das Landesamt für Umwelt lädt dazu ein, über die Themen zu diskutieren, die Bachpaten bewegen. In moderierten Gesprächsrunden berichten sie über positive Entwicklungen vor Ort aber auch über Probleme bei der Arbeit als Bachpate. So sollen im Austausch mit anderen Bachpaten neue Anregungen für die Arbeit am „eigenen“ Bach mit nach Hause genommen werden können.

Unter anderem sollen:

  • Ideen für Aktionen entwickelt,
  • Tipps für die Öffentlichkeitsarbeit erhalten,
  • Experten für spezielle Themen gefunden und
  • Kooperationen gebildet werden.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen stellen die Gastgeber-Bachpaten im Rahmen einer Exkursion ihre Tätigkeiten an interessanten  Gewässerabschnitten vor.